Startseite | Home

Heimeinzelspiel

Madame M. am 19.04.2010

........................................

Madame M. bekam zum Geburtstag ein Geschenk von Madame T., beide können wegen ihres grossen Bekanntheitsgrades in der Paddel-und Kanuszene von Potsdam, zukünftig auch in der Angelszene Mecklenburgs, nicht genannt werden. Es ist klar, dass wegen der (nur uns und der übrigen Welt bekannten) Berühmtheit höchste Diskretion geboten war und ist, somit die Firmen "Cinestar", "Veracruz", "Subway", "Thomsen", "Pepper" und die Damen und Herren Kinobesucher und Zufallskunden des Montags bitte trotz ihrer noch zu würdigenden vielfach erbrachten Dienstleistungen im Interesse der Damen schön den Mund halten mögen...

PS: Nun, nach etwa einem Jahr etwa, kann das Geheimnis um Madame M. endlich gelüftet werden, schauen Sie hier, liebe Leser: Maike-Pipes in Berlin

..........................................................................

Madame M. zeigt das Wunsch-Shape anhand eines Beispiels, der Klotz ist schon zentriert...

Die Holmapplikation ist bereits angebracht, zwei Mundstücke bereits vorbereitet. Ich erhalte bei genügend Klicks übrigens eine Heidenprovision von "Volvic", also bitte die Seite weiterempfehlen !

Leider wird hier nichts, aber auch GAR NICHTS, ernstgenommen !!

Also: Ab an die Arbeit ! Jetzt wird geschruppt !

Und da sieht man es wieder, kaum kurz gearbeitet, schon halb verhungert... Paddler eben !

Während Madame M. den von Madame T. zubereiteten Zwiebelkuchen verzehrt, ist Andy schwer am Schuften:

Zusammen mit unserer Madame Ki-Wi wird die Trennwand samt Falttür zur Abtrennung unserer Raucherecke im Lokal montiert, denn Madame M. verlangt natürlich das Einrauchen im Klublokal und da muss eben die materielle Sicherstellung stimmen...

...Ki-Wi schuftet, Andy leitet an, so wie immer !

Logisch: Madame Ki-Wi schreibt bereits die Rechnung...

"Cinestar"-Hausmeister Frank fragt sich, wo das ganze Werkzeug ist und macht Feierabend...

Derweil wird zu Kaffezwecken bereits die Firma "Subway" rekrutiert, natürlich undercover...

Und dann, wenn Damen im Laden sind, liefert sogar der Chef persönlich...

Zwiebelkuchen: Das ist ALLES, was Madame M. für mich, den Meister, übrig gelassen hat, ein DESASTER !!!

Also: Strafarbeit, ab an die Lamelle ! Später folgen noch andere Schleifscheiben und -bänder.

Dann wird die Pfeife aussen mit einer Wurstpelle aromatisiert...

Dabei wird der Kontrast schön sichtbar..

... und Madame M. freut sich ...

..aber zu früh, denn schon wieder wird nun schwarz eingefärbt, Rache für den Zwiebelkuchendiebstahl.

Während des Trocknens wird schon das Mundstück poliert.

Dann ist der Kopf dran. Der Pfeifenkopf selbstredend.

Jetzt kommt Andy wieder ins Spiel, diesmal als Graveur... "Madame M" steht nun fest als Holm - Signatur.

Nächstes Opfer: Herr T., der den Tabak stellen musste...

.. der in rauhen Mengen in der neuen Pfeife verschwand...

Feuer frei !

Andy kassiert mittlerweile Werbegelder bei Fa. Pöschl, die alte Schnupfnase !

Alles im Griff, Tür zu, Affe tot....

Blick von aussen in die Lounge des TKB.

Da schmeckt es gleich nochmal so gut...

Joel hat SCHON WIEDER seine Pfeifen vergessen !

Deshalb bekommt er auch nix ab !

Währenddessen wird einfach so weitergeraucht...

...Joel allerdings prüft gelegentlich den Abbrand und die Temperatur...

.. und macht ein unmoralisches Angebot, hat aber nicht genug Geld dabei...

Glück gehabt...

... Madame M. !

Dies ist nun das gefertigte Pfeifchen, sehr hübsch geworden :

Die hier gab's als Bonus dazu

Liebe Damen M. und T. sowie alle beteiligten Helfer ! Es war ein wirklich schöner Tag, danke auch an das Lokal "Veracruz", welches uns alle dann am Abend zum Bierchen einludt wegen der Trennwand und der Tür. Ich grüsse die Potsdamer Paddlerszene und beglückwünsche die Mecklenburger Angler anlässlich dieser zu erwartenden prächtigen neuen Mitglieder :-)

 

.......................................

Feedback von Madame M.:

Lieber Nils,

Madame T. und ich haben gerade Tränen gelacht als wir uns Deine
liebevoll, humoristische Dokumentation des gestrigen Tages angesehen
haben! Großartig, das war nicht nur ein wunderschöner Tag mit dem
Ergebnis einer bildhübschen und außerordentlich wohl schmeckenden
Pfeife, den Du mir geschenkt hast - nein, ich habe darüber hinaus
Muskelkater vom Lachen und dafür hab´ besonderen Dank :-)

Madame M.

......................................

Lustig war's wirklich, MEIN Muskelkater kommt allerdings mehr von der Last der Verantwortung ... :-)

Und immerhin war das ja noch einen "Madame M. - Song" wert ....

Nils Thomsen