Startseite | Home

Heimeinzelspiel

Kristian Januar 2012

Wir steigen diesmal erst nach dem Sägen und Bohren und Vordrehen des Kopfes ein

Es soll eine Pottvariante entstehen, in der Flakes geraucht werden sollen...

.... und zu den kräftigen Händen von Kristijan passen.

Die Pfeife wird mit mittellangem Mundstück ohne Filter vorbereitet.

Ich muss wie immer eine hochkonzentrierte Vorkontrolle machen, während...

.... der Kristijan schon hochzufrieden zu sein scheint...

... weswegen er zur Vermeidung von Höhenflügen sofort an die Schleifscheibe muss !

Dann ist Handarbeit angesagt, hoffentlich verblassen die Tattoos nicht unter Wasser !!

So sieht da Pfeifchen 2 Stunden später und nach 400'er Nasspapier aus.

Hier liegen zweimal Kontrastbeize und Farbgebung samt Grundierung hinter uns

Nach weiteren Oberflächenarbeiten kann Carnabauwachs aufgetragen werden

dann Mundstück biegen und gravieren "KP12"

Und so sieht unser Pfeifchen gegen 21.00 Uhr aus

 

Die Pass- und Bissprobe sowie der Spiegelcheck ergeben allgemeine Zufriedenheit...

... allerdings wird die Pfeife erst am späten Freitag nach Orginal-Knödelessen und Tattoo-Studio-Besuch eingeraucht werden, der Bericht wird natürlich bebildert fortgesetzt...

Nach fürstlichem Essen betraten wir dann ausserhalb der Öffnungszeiten das Studio..

...in dem alles tätowiert wird ausser Sternchen und MC's

Dann aber gehts ans Einrauchen

Kristijan hat von seinen Reisen viele Original-Tattoowerkzeuge aus aller Welt mitgebracht..

... und aus dem fernen Osten die heitere Gelassenheit :-))

Kristijan, danke für die Tage sowie die fürstliche Bewirtung, lieben Gruss auch von Rike !

 

 

Freundliche Grüsse sendet

Nils Thomsen