Startseite | Home

Heimeinzelspiel

Volker im November 2014 " Am Anfang war das WORT"....

Ja, das war es, aber nach einigen vorbereitenden Gesprächen in den letzten 2 Jahren schritten wir dann zur Tat :-))

Volker hatte ein hundertseitiges, beidseitig genutztes Notizbuch mit etwa 200 möglichen Shapes dabei. So war sichergestellt, dass am Ende, egal wie die fertige Pfeife aussehen mochte, immer eine ganz ähnliche Zeichnung im Vorfeld existierte... So wurde es denn auch, denn kurz nach Fertigstellung blätterte Volker kurz im Büchlein und sprach: "Schau, so hatte ich mir die Pfeife GANZ GENAU vorgestellt !!" :-)))))))))))))))))))))))))))

Jedenfalls wahrten wir beide den Schein (OK, erst kamm die Zeichnung auf dem Klotz und danach die 201. Planzeichnung)

Cool, oder ?

Nach demj Bohren und Sägen wurde dann flugs das Notizblatt gewechselt und schon waren wir wieder vollinhaltlich im Plan :-))

Dann begann die gewohnte und seit 2 Jahren angekündigte Fronarbeit...

Ich fand, dass Volker ziemlich geschickt war...

... fast schon ein Krümelkacker, was die Form und Oberfläche betraf, was am Ende gut zu sehen ist...

Kontrastbeizung mit rot/braun

Danach wieder ins Wasser

Wir haben einige andere Arbeitsschritte hinter uns und das Pfeifchen ist fertig für die Gravur....

... und die Lichtkiste

Ein Supergrain und ehrlich, Volker, schön herausgearbeitet (Na ja, er hatte ja nicht nur "Plan B", sondern "Plan B bis Plan 201" :-)) )

Dann lag das Pfeifchen neben einigen anderen, die den Tag über geraucht wurden.

Entscheidende Praxisprobe: Erstes Anzünden...

...erstes Rauchwölkchen...

...und nun endlich: JA, sie raucht sich super !!!

Lieber Volker,

schöner Tag mit Dir, dankeschön für die Esseneinladung und: Das gemeinsame Rauchen mit Bierchen wird nachgeholt, am Besten nach der Weihnachtstafel !

Ganz nach Deinem Spruch: " Es werde Pfeif', und es ward' Pfeif !" , kreativer Kreationist ..... :-))

Lieben Gruss auch von den TKB-Freunden....

Freundliche Grüsse sendet

Nils Thomsen